Bahnübergang eine Woche lang gesperrt

Presse

Strausberg (dkz)
Wegen Gleisinstandsetzung und Straßenbauarbeiten wird vom 30. September, 18 Uhr, bis zum 6. Oktober, 5 Uhr, der Bahnübergang Hohensteiner Chaussee für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Wie Günter Grandner von der Firma BUG Verkehrsbau AG mitteilte, handelt es sich um die angekündigte zweite Phase der Sanierungsarbeiten am Bahnübergang. Nunmehr sollen die Platten beiderseits der Schienen entfernt und Neue zwischen den Schienen verlegt werden. Der Straßenanschluss werde heruntergefräst und mit einer Schwarzdecke versehen, so dass ein glatter Übergang geschaffen werde. Fußgänger können den Bahnübergang weiter passieren, erklärte Grandner. Der Fußgängerbereich werde ebenfalls eine Schwarzdecke erhalten. Die Umleitung wird ausgeschildert. Die Bushaltestelle Hohensteiner Chaussee der Linie L 966/L 955 entfalle während der Bauarbeiten. Nach der ersten Sanierungsphase im August hatte es harsche Kritik von Autofahrern gegeben. Immer wieder hatten Fahrzeuge bei den starken Unebenheiten aufgesetzt.