Einblicke in Berufsrichtungen bei der BUG Verkehrsbau AG

Presse

Fachleute offerierten mit Vorführungen anschaulich Wege in die Zukunft.

Gleise spielen in der Arbeit der BUG Verkehrsbau AG, die sie bundesweit in DB-Auftrag saniert, ersetzt, verlegt, eine große Rolle. Allein schon, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie klein und kurz fünf, zehn, 15 oder 20 Kilo schwere Schienenabschnitte sind, lohnte es sich, mit ihnen mal zu werfen. Am Tag des offenen Gewerbes am 14. Juni gehörte auch das zu den Mitmachaktionen des Unternehmens neben interessanten Vorführungen wie der Gleisdurchörterung mittels Bodenverdrängungshammer, auch Erdrakete genannt. Die erklärten einem gern der Baugeräte-Azubi Ronny Buchwald aus Schöneiche und der Hellersdorfer Tiefbauer Sebastian Püpke, der 2008 bei der BUG Verkehrsbau AG ausgelernt hatte. Ihm mache „die Arbeit jeden Tag Spaß, weil sie abwechslungsreich ist und man auch schon mal sonn- und feiertags sowie nachts gebraucht wird“, sagte er. Gleisbauerlehrling Adrian Rohland aus dem zweiten Ausbildungsjahr beaufsichtigte nicht nur beim Schienenstückewerfen, sondern erzählte Besuchern gern auch, dass ihm die Lehre bei der BUG Verkehrsbau AG Spaß macht. Quelle: Mittendrin - Das Anzeigen-Magazin für die Märkische S5-Region vom Juni 2014

Quelle: Mittendrin - Das Anzeigen-Magazin für die Märkische S5-Region vom Juni 2014