Über diese Marzahner Brücke soll bald die ganze Welt gehen

Presse

Ein großes Bauprojekt wirft seine Schatten voraus. In zwei Jahren soll das erste Mal überhaupt in Berlin die Internationale Gartenausstellung stattfinden. Gestern wurde mit dem Bau des riesigen Wuhlestegs begonnen – der 280 Meter langen Eingangspforte. Marrachs Ostblog war dabei und zeigt neue Videos und Bilder der Mega-Baustelle.

Vier Millionen Euro* soll allein der Wuhlesteg kosten. Die Bauarbeiten für die Brücke, die nahe des U-Bahnhofs Neue Grottkauer Straße beginnt und direkt auf das Gelände führt, sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Am Mittag wurden gestern die ersten 25 Meter langen Brückenteile mit schwerem Gerät angeliefert und installiert.

“Die IGA-Bauarbeiten zeigen, dass sich in Berlin viel bewegt”, so Bausenator Andreas Geisel (49, SPD). “Über Wohnungen zu reden, ist das eine. Aber auch die Infrastruktur muss wachsen mit neuen Schulen, Spielplätzen und natürlich Wegebau.”

Insgesamt werden auf dem 100 Hektar großen Gelände in Marzahn-Hellersdorf 80 Millionen Euro investiert. Mit 2,4 Millionen Besuchern wird zwischen 13. April und 15. Oktober 2017 gerechnet. Neben dem Wuhlesteg sollen sie sich Themen-Gärten aus aller Welt anschauen, mit einer Seilbahn fahren, auf der Freilichtbühne Klassikkonzerte hören und von der 20 Meter hohen Aussichtsplattform “Wolkenhain” von der Spitze des Kienbergs bis zum Fernsehturm blicken.

weiterlesen...


* Anmerkung BUG: Die Summe für den gesamten Auftrag beträgt ca. 4 Mio € - der Wuhletalsteg nimmt davon ca. 2,35 Mio € ein.